Kauftipps für einen Wärmepumpentrockner

Wärmepumpentrockner mit innovativer Technologie stehen auf der Liste ganz oben, wenn sich Leute einen neuen Trockner anschaffen wollen oder müssen. Das Preisniveau der modernen Geräte liegt allerdings etwas höher als der eines klassischen Abluft- oder Kondenstrockners, was sich jedoch durch die Energieersparnis sehr schnell wieder ausgleicht. Klassische Wäschetrockner kommen in ihrer Energiebilanz lediglich bis maximal Energieklasse B. Wärmepumpentrockner stehen dazu im Vergleich mit A+++ wesentlich besser da, wodurch die Umwelt sowie der Geldbeutel jedes Nutzers geschont wird.

Wärmepumpentrockner – effizient und sparsam

Wärmepumpentrockner gehören zu den innovativsten Wäschetrocknern, die der Handel derzeit anbietet. Sie sind genau genommen die deutliche Verbesserung der klassischen Kondenstrockner. Die hohe Energieeffizienz begründet sich dabei in dem integrierten Wärmetauscher. Dieser funktioniert vergleichsweise simpel. Bei einer Trockner Wärmepumpe wird kalte Luft mithilfe des Gegenstromprinzips eingesaugt und mittels der feuchten Luft im Trockner vorab angewärmt. Auf diese Weise wird der Energieverbrauch, um kalte Luft aufzuheizen, immens reduziert.

Getrocknete Wäsche Wärmepumpentrockner

Er kann an beliebigen Standorten wie zum Beispiel Küche oder Badezimmer aufgestellt werden, da er nur einer Steckdose bedarf. Lediglich das Wasser wird in einem Behälter (ähnlich dem Kondenstrockner) aufgefangen und muss nach dem Trockengang entsorgt werden. Ein Abluftschlauch wird nicht benötigt, sodass auch die Nähe zum Fenster nicht notwendig ist. Die Wärmepumpe des Trockners arbeitet dabei als ein in sich geschlossenes System. Die Technologie des Wärmepumpentrockners benötigt dabei keinen traditionellen Heizstab, sodass die Energieeinsparung fünfzig Prozent betragen kann. Die Pumpe ermöglicht zudem durch einen Kreislauf (Luft erwärmen und abkühlen) die Mehrfachnutzung der Energie.

Die wichtigsten Aspekte, um den perfekten Wäschetrockner zu kaufen

Käufer sollten, welche Art Wäschetrockner es auch sein soll, unbedingt auf die Energieeffizienz des Gerätes achten. Ein Wärmepumpentrockner ist dabei generell die optimale Wahl, da gerade die Energieersparnis seinen größten Vorteil ausmacht. Der Raumbedarf des Wäschetrockners ist ein weiterer Punkt. Der geplante Stellplatz sollte ausreichend sein, eventuell ist ein kleineres Modell die Alternative. Die Ladekapazität des Wäschetrockners kann aufgrund der anfallenden Wäsche innerhalb einer Woche ermittelt werden. Für Ein-/Zwei-Familien-Haushalte kann bereits ein kleinerer Wäschetrockner ausreichen, sind jedoch Kinder und/oder Pflegebedürftige im Haushalt, sollte die Entscheidung zugunsten der größtmöglichen Ladekapazität fallen.

Des Weiteren sind die jeweiligen Programme beziehungsweise technischen Details des Wärmepumpentrockners dafür verantwortlich, welches Modell zu kaufen ist. Stehen zum Beispiel vielfältige Programme zur Verfügung, können diese deutlich zur Energieersparnis beitragen. Die Benutzeroberfläche des Wäschetrockners sollte zudem über eine weitgehend leicht verständliche Bedienbarkeit verfügen. Das Design spielt bei Wäschetrocknern in der heutigen Zeit zunehmend eine gewisse Rolle. Der Handel bietet hierfür mittlerweile Modelle, die sich modern und optisch ansprechend in jedes Interieur einfügen lassen. Allerdings sollte teures Design hinter effizienter Funktionalität des Wäschetrockners zurückstehen.

Die Vorteile der Wärmepumpentrockner auf einen Blick:

  • er verfügt über die besten Energieklassen von A bis A+++
  • durch zwei Luftströme wird ein geschlossener Energiekreislauf erzeugt
  • die Erhitzung der Luft erfolgt mittels elektrischer Heizung
  • die Luft wird der Trommel vorgewärmt zugeleitet
  • erwärmte Luft wird von der Trocknertrommel abgeleitet
  • die warm/feuchte Luft wird zur Erwärmung neuer kalter Luft genutzt (Wärmepumpenvorteil)
  • der Trocknervorgang wird erneut gestartet.

Weitere Infos zu Stromsparmöglichkeiten findet man in diesem Beitrag von der Wirtschafts Woche

Wer die Anschaffung eines neuen Wäschetrockners erwägt, sollte sich klar für den Wärmepumpentrockner entscheiden.

Die Technik eines Waschtrockners

Es finden sich Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnologie. Diese Trockner sind noch relativ neu am Markt aber überaus wartungsarm. Lediglich der Wasserbehälter und auch das Flusensieb müssen nach jedem Trocknungsgang gereinigt werden. In Sachen Stromverbrauch sind solche Trockner fast unschlagbar. Wer es günstiger möchte, der kann den Trockner auch als Abluftrockner auswählen. Dieser Trockner ist toll aber erfordert eine Installation. Es ist damit recht einfach zu trocknen. Aber der Abluftschlauch kann auch Wasser verlieren und damit kann ein Leck in der Wohnung entstehen. Eine weitere Möglichkeit ist der Kondenstrockner.

Hierbei wird Wert auf den Kondensator gelegt. Dieser muss von Zeit zu Zeit gereinigt werden.

Waschautomat

Trocknen muss nicht teuer sein

Die Trockner an sich

Wer sich für eines der vorgestellten Modelle entscheidet, muss auch wissen, dass keiner der Trockner eine Installation durch einen Mechaniker erforderlich macht. Alle Trockner können in Deutschland an eine normale Steckdose angeschlossen werden. Dennoch lohnt sich ein genauer Blick in die Bedienungsanleitung. Denn in Sachen Wartung und Reinigung finden sich große Unterschiede. Wer alles beachtet und richtig macht, wird aber mit diesem Trockner sehr lange Freude haben und dieser wird sich auch immer wieder bewähren.

Die Preise der Trockner

Der Wärmepumpentrockner ist, weil er noch relativ neu ist, der teuerste in der Reihe. Mittelpreislich liegt ein Kondenstrockner und dann kommt mit dem günstigsten Preis der Ablufttrockner. Es gibt sehr viele unterschiedliche Modelle, die Ausstattung ist in der Regel bei den Trocknertypen immer gleich. Jeder Nutzer kann sich frei entscheiden, sollte aber vor allem auch auf die Energieeffizienzklasse achten. Es gibt sogar Modelle die A+++ besitzen und damit wirklich sparsam sind.

Nun fällt es Ihnen vielleicht leichter, einen guten Wäschetrockner zu finden. Empfehlenswert sind immer Wärmepumpentrockner. Diese werden sich schon bald bezahlt machen und sich auch auf die kommende Stromrechnung auswirken.