Vorteile eines Wärmepumpen-Wäschetrockners

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welche Vorteile ein Wäschetrockner mit einer Wärmepumpe für Ihr Zuhause haben könnte? Beko bietet eine fantastische Auswahl an energieeffizienten Wäschetrocknern, die mit der Wärmepumpentechnologie ausgestattet sind, um perfekte Trocknungsergebnisse bei gleichzeitig niedrigen Energiekosten zu gewährleisten. Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Wärmepumpentechnologie funktioniert und wie sie Ihnen den Stress beim Wäschewaschen abnehmen kann.

Es ist besser für Ihre Gesundheit und allgemeine Hygiene Ihres Hauses
Ihre Wäsche im Haus trocknen zu lassen, kann unbequem und zeitaufwendig sein – vor allem für große Haushalte. Und laut neuer Forschung* stellt es auch ein Gesundheitsrisiko für Allergiker, Asthmatiker und Heuschnupfengefährdete dar, indem es die Luftfeuchtigkeit erhöht. Dies kann auch zu Milbenstaubwachstum führen, das niemand in seinem Haus will.

Sie verlassen sich nicht auf das Wetter
Vor allem im Herbst/Winter kann man das Wetter in Großbritannien nicht immer vorhersagen, weshalb Wäschetrockner die zuverlässigere Wahl sind. Außerdem dauert es noch eine ganze Weile, bis Ihre Kleidung draußen trocknet, nicht ideal, wenn Sie Ihre Sachen in letzter Minute waschen und trocknen müssen (z. B. wenn Sie die Nacht vor dem Urlaub packen).

Schneller (ideal für größere Haushalte)
Wenn Sie große Lasten in kürzester Zeit trocknen müssen, trocknet ein Wäschetrockner mit einer Wärmepumpe Ihre Wäsche viel schneller, als wenn Sie sie zum Trocknen aufhängen.

Praktisch, wenn Sie keinen Garten haben
Wer in kleinen Stadtwohnungen ohne Außenraum wohnt, muss seine Wäsche trocknen – es sei denn, man hängt seine Kleider an jedem Heizkörper, an jeder Gardinenstange und Tür im Haus auf! So macht ein Wäschetrockner im Haus Sinn.

Es muss nicht die Erde kosten
Mit dem Kauf eines Wäschetrockners mit Wärmepumpentechnologie können Sie Energiekosten sparen. Wenn Sie Ihren C-geprüften Wäschetrockner austauschen, erhalten Sie jedes zweite Jahr kostenlos Energiekosten.*
Basierend auf 50% günstigeren Betriebskosten des C-geprüften Trockners.

Was ist Wärmepumpentechnologie?

Wärmepumpentechnik hilft Energie zu sparen und wird in der Schweiz und in Deutschland seit rund 13 Jahren eingesetzt. Während herkömmliche Wäschetrockner die Warmluft zum Trocknen von Kleidungsstücken abgeben, schont und nutzt die Wärmepumpentechnik diese.

Warum ist Wärmepumpentechnik eine gute Idee?

Wärmepumpentrockner sind umweltfreundlicher und kostengünstiger im Betrieb, denn die Wärmepumpentechnologie nutzt fast 50 % der Energie herkömmlicher Modelle (C-zertifiziert). Die sind auch nicht lauter. Darüber hinaus ist die Lufttemperatur im Inneren der Trommel durch den Einsatz eines energieeffizienten Wärmetauschersystems deutlich niedriger als bei herkömmlichen Wäschetrocknern, was einen besseren Schutz der Wäsche gewährleistet.

Wie funktioniert es?

Der Wäschetrockner der Wärmepumpe nimmt die Feuchtigkeit aus der Wäsche auf, um sie nach dem Waschen zu trocknen, danach wird die Luft durch den Verdampfer geleitet, der die Feuchtigkeit ableitet, die sich als Kondensat sammelt und in einem Tank aufbewahrt wird. Die restliche Luft wird wieder erwärmt und zur Trommel zurückgeschickt, um den Zyklus erneut zu starten und die Trocknung fortzusetzen.

Wärmepumpenspray

Um das Beste aus Ihrem Gerät herauszuholen, sollten Sie die Filter und den Verdampfer regelmäßig reinigen (siehe Bedienungsanleitung).